AUSZEICHNUNG FÜR HERAUSRAGENDE BERICHTERSTATTUNG ÜBER DEN BEHINDERTENSPORT

Das Siegerfoto kommt von Uli Gasper (Spielszene ARG-USA/RBB WM 2018) – Foto: © uliphoto.de

Alle auf einen Blick: die Nominierten, Preisträger, Laudatoren und Jurymitglieder – Foto: © Wolfgang Bellwinkel/DGUV

Am 20. März 2019 wurde zum 19. Mal der German Paralympic Media Awardvergeben. Mit ihm zeichnet die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung aus. Der Schirmherr der Veranstaltung ist Heinrich Popow. Der Sonderpreis geht in diesem Jahr an Sir Philip Craven, den ehemaligen Präsidenten des Internationalen Paralympischen Komitees. Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger erfolgte durch eine renommierte Jury unter dem Vorsitz von Gerd Schönfelder, dem weltweit erfolgreichsten paralympischen Alpinsportler.

DIE PREISTRÄGER DES JAHRES 2019


Kategorie Foto: 
Uli Gasper, WM 2018 Media Pool

Das Gewinnerfoto “Meins!” hat viele Facetten, die den Betrachter faszinieren: Den Schelm und Witz des Rollstuhlbasketballer Matt Scott, der unglaubliche Ausdruck seiner Energie und Kraft – und natürlich seine Leidenschaft für den Sport. Das Foto entstand beim Spiel USA gegen Argentinien bei der Rollstuhlbasketball-WM 2018 in Hamburg. Eine Aufnahme von Uli Gasper, die Lust auf Rollstuhlbasketball macht.

“Als Deutscher Rollstuhl-Sportverband e.V. (DRS) freuen wir uns natürlich besonders, dass mit Matt Scott ein Rollstuhlsportler bei der Heim-Weltmeisterschaft im Rollstuhlbasketball im Sommer 2018 auf dem Siegerbild zu sehen ist. Das Foto verdeutlicht in all seinen Facetten die Faszination Rollstuhlsport“, ergänzt Andreas Escher, DRS Referatsleiter für Sport und Kommunikation.

Kategorie Online-Plattform / Social Media Kanal: 
MDR Projektteam Paralympics 2018 und Sylvia Peuker, Mitteldeutscher Rundfunk

Die Webseite www.sportschau.de/paralympics widmet sich der Darstellung der paralympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang. Durch die umfangreiche Gesamtdarstellung der Website, die hochwertige Sportberichterstattung und die umfassende Barrierefreiheit hat es Sylvia Peuker mit ihrem Team eindrucksvoll geschafft, einem hochklassigen Para-Sportevent eine angemessene mediale Begleitung zu bieten. Informationen wurden auf sämtlichen Social-Media-Kanälen zur Verfügung gestellt, Filmbeiträge wurde untertitelt und audiodeskribiert oder in Gebärdensprache übersetzt, es gab ebenfalls Artikel in leichter Sprache. Eine beeindruckende Umsetzung von Barrierefreiheit auf einer Webseite.