Rollstuhlbasketball

»The most exciting game on Wheels«

Rollstuhlbasketball ist eine spektakuläre Sportart: schnell, akrobatisch, leidenschaftlich und inklusiv: In vielen Sportvereinen setzen sich auch nichtbehinderte Spieler hin und gehen per Rollstuhl auf Korbjagd.

So geht’s los

Basketball zählt, auch durch seine lange Historie, zu den populärsten Rollstuhl-Sportarten weltweit und wird mittlerweile in ganz Deutschland angeboten. In den zahlreichen DRS-Vereinen, die Sie auf unserer Vereinslandkarte nach Sportaten gefiltert suchen können, finden Sie auch einen Verein in Ihrer Nähe. Die DRS-Ansprechpartner helfen gerne, einen passenden Verein zu finden. Auch die Teilnahme an einem der bundesweiten Try Outs bietet Gelegenheit, einen Einstieg in den Rollstuhlbasketball-Sport zu finden.

Liga

Im DRS-Fachbereich Rollstuhlbasketball sind insgesamt 23 Ligen organisiert, von einer Einsteigerliga über wettkampforientierten Breitensport bis zur ersten Bundesliga. Darüber hinaus werden auch der DRS-Pokal und regionale Pokalturniere ligaübergreifend ausgespielt.

Regeln

Grundlegend auf dem Regelwerk des Basketballs basierend haben Körbe, Spielfeld und Spielzeit beim Rollstuhlbasketball die gleichen Dimensionen wie im ›Fußgänger‹-Basketball. Gespielt wird 4×10 Minuten. Im Rollstuhlbasketball spielen Männer und Frauen, Behinderte und Nichtbehinderte im nationalen Ligabetrieb zusammen.

Klassifizierung

Die funktionelle Klassifizierung bewertet, über welche basketballrelevanten Muskelfunktionen ein Spieler verfügen kann. Die Skala reicht in 0,5-Punkte-Schritten von 1,0 (beispielsweise für hohe Querschnittlähmungen) bis zu 4,5 Punkten für Nicht- und Minimalbehinderte. Die Summe der Klassifizierungspunkte der fünf Spieler auf dem Feld darf 14,5 (auf Vereinsebene) bzw. 14,0 (Nationalmannschaften) Punkte nicht überschreiten.

Sportgerät

Der Rahmen des speziellen Sportrollstuhls ist fest verschweißt und äußerst belastbar. Die Sitzposition wählt man abhängig von Behinderung und Spielposition. Jeder Rollstuhl muss mit einen Rammbügel ausgerüstet sein.

Erfolge

Die Deutsche Damen- und Herrenteams nehmen seit Jahren erfolgreich an internationalen Wettbewerben teil. Ein Highlight war der Paralympics-Sieg der Damen in London 2012. Bei den Paralympics 2016 in Rio de Janeiro holten sich die deutschen Damen die Silbermedaille.

Projekte

Mit dem Projekt ›Rollstuhlsport macht Schule‹ besuchen Referenten des DRS und seiner Kooperationspartner seit 2003 bundesweit regelmäßig Schulklassen im Sportunterricht, um Kindern und Jugendlichen den Basketballsport per Rollstuhl näher zu bringen.

 

Ansprechpartner
Christoph Küffner (Fachbereichsleitung)
basketball@rollstuhlsport.de

Presse- und Öffentlichkeitsanfragen
media@drs-rollstuhlbasketball.de

Termine
Zu den aktuellen Basketball-Events

Weiterführende Links
DRS-RBB.de – Offizielle Seite des DRS-Fachbereichs Rollstuhlbasketball
rollstuhlbasketball.de – Portal für den Rollstuhlbasketball-Sport in Deutschland
RBBL.de – Offizielle Seite der RBB-Bundesliga
be-magic.de – Jugendabteilung des Fachbereichs RBB
IWBF – International Wheelchair Basketball Federation