Aus- & Fortbildung

Übungsleiter- und Trainerlehrgänge

Qualifizierte Übungsleiter*innen und Trainer*innen sind die Grundlage für Sportangebote jeglicher Art. Die Aus- und Fortbildung des Deutschen Rollstuhl-Sportverband entsprechen demnach den Richtlinien des Deutschen Behindertensportverband.

Im Rahmen der Qualifizierungsangebote des DRS, sind zielgruppenspezifische Anforderungen im Rollstuhlsport von hoher Relevanz.

 

Ausbildung zum Übungsleiter*in
  • Die Ausbildung muss innerhalb von zwei Jahren komplett abgeschlossen werden.
  • Die Vollendung des 18. Lebensjahres muss bei Einreichung der Ausbildungsunterlagen gegeben sein.
  • Eine Vereinszugehörigkeit muss gegeben sein.
  • Die Anerkennung von Vorqualifikationen sind individuell zu prüfen.

 

ÜL C Breitensport: Block 10 + Block 100
ÜL B Neurologie: Block 10 + Block 60

 

Block 10: Grundlagen für den Sport von Menschen mit Behinderung
Der Block 10 ist die Grundlage für alle Lizenzstufen des DBS-Ausbildungssystems und muss vor weiteren Profilblöcken (z.B. Block 100) abgeschlossen werden.

 

Folgende Themen werden in der Grundlagenausbildung behandelt:

  • Didaktik/Methodik
  • Biologische und medizinische Grundlagen
  • Trainings- und Bewegungslehre
  • Sportorganisation und -verwaltung
  • Übersicht über verschiedene Behinderungsarten in Theorie und Praxis
  • Psychologische und soziologische Grundlagen
  • Sportpraktische Beispiele
  • Ernährung
  • Hospitationen
  • Lehrübungen
  • Lernerfolgskontrolle

 

 

 

 

 

 

 

Zugangsvoraussetzungen: Keine
Umfang: 90 LE á 45 Minuten
Voraussetzungen zum Lizenzerwerb: Keine: Nach Abschluss der Ausbildung erhält der Teilnehmer eine Bescheinigung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Block 100: Breitensport 

 

 

 

 

 

 

 

Der Block 100 richtet sich an Übungsleiter*innen, die Breitensportgruppen im Behindertensport leiten wollen.

 

 

 

 

 

 

 

Folgende Themen werden in der Ausbildung behandelt:

 

 

 

 

 

 

 

  • Spiel-, Spor – und Bewegungsangeboten unter Berücksichtigung von Indikation und Kontraindikation)
  • Erarbeitung von zielgerichteten Themenschwerpunkten
  • Ausgewählte Bewegungs- und Sportangebote für Menschen mit oder mit drohender Behinderung oder chronischer Erkrankung
  • Spiel- und Sportfeste
  • Lernerfolgskontrolle

 

 

 

 

 

 

 

Zugangsvoraussetzungen: Abgeschlossener Block 10
Umfang: 30 LE á 45 Minuten
Gültigkeitsdauer der Lizenz: 4 Jahre
Voraussetzung zum Lizenzerwerb:

Abschluss des Lehrgangs + Bescheinigung über Erste Hilfe im Umfang von 9 LE und unterschriebener Ehrenkodex

Beantragung beim DRS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Block 60: Neurologie

 

 

 

 

 

 

 

In Kooperation mit verschiedenen DBS-Landesverbänden bietet der DRS die Ausbildung im Bereich Rehabilitationssport Neurologie an.

 

 

 

 

 

 

 

Folgende Themen werden behandelt:

 

 

 

 

 

 

 

  • Didaktik / Methodik
  • Medizinische Grundlagen (Krankheitsbilder, wie Querschnittslähmungen, Spina bifida u.m.)
  • Sportpraxis (Bewegungsspiele, Gymnastik…)
  • Trainings- und Bewegungslehre (zielgruppenspezifische Aspekte)
  • Psychologie und Soziologie (Gesprächsführung)
  • Sportorganisation und –Verwaltung (Aufbau von Sportgruppen, Qualitätsmanagement)
  • Ernährung
  • Lehrproben
  • Lernerfolgskontrolle
  • Hausarbeit / Selbststudium / Hospitationen

 

 

 

 

 

 

 

Zugangsvoraussetzungen: Abgeschlossener Block 10 + Erste Hilfe im Umfang von 9 LE
Umfang: 90 LE á 45 Minuten
Gültigkeitsdauer der Lizenz: 4 Jahre
Voraussetzung zum Lizenzerwerb:

Abschluss des Lehrgangs + Bescheinigung über Erste Hilfe im Umfang von 9 LE

Beantragung der Lizenz beim ausrichtenden Landesverband!

 

 

 

 

Fortbildungen

Regularien zur Lizenzverlängerung

Die Gültigkeit einer Lizenz beginnt mit dem Datum der Ausstellung. Lizenzen sind in der Regel vier Jahre gültig (Lizenz innere Medizin 2 Jahre) und müssen mit 15 LE (Lerneinheiten á 45 Min.) verlängert werden. Eine Verlängerung muss beim jeweiligen Landes- oder Fachverband eingereicht werden. Wie beim Erwerb einer Übungsleiterlizenz, ist auch bei einer Verlängerung eine Vereinszugehörigkeit notwendig.
Eine abgelaufene Lizenz ist maximal bis drei Jahre nach Ablauf, unter besonderen Voraussetzungen, verlängerbar. Bei einer Überschreitung dieses Zeitraumes ist der Neuerwerb einer Übungsleiterlizenz notwendig.

Im Rahmen der Corona-Pamdemie gelten die Sonderregelungen des DBS!

Auch unsere Fachbereiche bieten entsprechende Fortbildungen an:

Fachbereich Kinder und Jugend

Fachbereich Rollstuhlbasketball 

Lehrgangstermine

>>> Hier finden Sie eine Übersicht aller aktuellen Lehrtermine des DRS und seiner Kooperationspartner.

Seite wird Überarbeitet!

Nora Sties

Fachbereichsleiterin Lehre

Denis Schneider

Referatsleiter Vereinsservice & Beratung

denis.schneider@rollstuhlsport.de
Fon  0203-7174-191