Powerchair Hockey

Präzision, Taktik & Fahrgeschick

Auch für Nutzer von Elektro-Rollstühlen gibt es diverse Möglichkeiten, Sport zu treiben. Die populärste von ihnen ist das Powerchair-Hockey (PCH) – vormals Elektro-Rollstuhlhockey genannt. Fahrtechnisches Können mit dem Rollstuhl, faszinierende Arten der Ballführung mit dem Hockeyschläger sowie die Umsetzung von taktischen Spielzügen in der Offensive und der Defensive. Für Aktive, die den Schläger nicht mit den Händen führen können, wird der Schläger direkt am E-Rollstuhl installiert.

Es ist ein attraktives Spiel mit allen beliebten Merkmalen einer Mannschaftssportart. Dadurch, dass alle Spieler permanent in Bewegung sind, wird Powerchair-Hockey nie langweilig. Spektakuläre Torschüsse und Torwartaktionen beeindrucken sogar Laienzuschauer. Das geschickte Manövrieren der E-Rollstühle und das Vorausahnen der gegnerischen Züge, ohne dass Zusammenstöße entstehen, ist eine anspruchsvolle Herausforderung.

So geht’s los
Auf unserer Vereinslandkarte können Sie nach Sportaten gefiltert den passenden Verein in Ihrer Nähe zum Ausprobieren suchen. Bei der Suche nach einem geeigneten Club helfen auch die DRS-Ansprechpartner gerne weiter. Bei einem Schnuppertraining zeigen kompetente Trainer und Übungsleiter die Grundlagen des Powerchair-Hockeys und beantworten auch Fragen abseits des Sports.

Liga
Die PCH-Spieler*innen sind in drei Ligen organisiert.

Sportgeräte
Es wird mit einem Handschläger oder Festschläger (T-Stick) und einem hohlen Plastikball mit Löchern gespielt. Der Elektrorollstuhl muss bestimmte Maße einhalten und darf dementsprechend „getunt“ werden.

 

Regeln
Die PCH-Regeln sind überwiegend aus dem Feld-Hockey, dem Hallen-Hockey und vor allem aus den Eishockey-Regeln übernommen worden. Diese wurden an die körperlichen Fähigkeiten der E-Rollstuhlfahrer angepasst. Hier geht es zum offiziellen Regelwerk.

Klassifizierung
Um im Spiel Chancengleichheit zu gewährleisten, wurde 2004 ein offizielles Klassifizierungssystem eingeführt. So werden den Spieler*innen abhängig von ihren körperlichen Fähigkeiten (Bewegungsradius, Muskelkraft etc.) Punktwerte zugeordnet, die von 1,0 (für Spieler*innen mit festmontiertem Schläger) bis 5,0 (für Spieler*innen, die im Alltag nicht auf einen Elektrorollstuhl angewiesen sind) reichen. 

Eine Mannschaft muss darauf achten, dass die im Spiel gemeinsam eingesetzten Spieler*innen insgesamt höchstens 12 Punkte haben.

Internationale Erfolge
2010 gewann das deutsche Nationalteam in Italien erstmals den Weltmeistertitel. Weitere Erfolge.

 

Weiterführende Links
elektrorollstuhlsport.de – Fachbereichsseite E-Rollstuhlsport
Powerchair Hockey Videos – Youtube Kanal PCH
Powerchair Hockey Deutschland auf Facebook – Facebook-Seite PCH